Plauener Straßenbahn

18.00 bis 1.00 Uhr
Zentralhaltestelle am Tunnel und unterwegs
Pendelverkehr
Ein besonderes Erlebnis der Nacht ist eine Fahrt mit der historischen Straßenbahn. Seit über 50 Jahren ist diese Bahn fester Bestandteil des Fuhrparks der Plauener Straßenbahn und fährt heute bei Mietfahrten und besonderen Anlässen. Auch in diesem Jahr ist eine Fahrt auf der Museumslinie zwischen Neundorf und Waldfrieden mit dem Gothazug 79|28 ein unbedingtes Muss. In dieser Nacht verschönert sie das Plauener Stadtbild und bringt Sie auf schnellem und direktem Weg in einer spannenden Zeitreise an die Orte des Geschehens.

19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 Uhr
Vogtlandkonservatorium »Clara Wieck«, Theaterplatz 4
DIA-Vortrag »Rückblick in die 80er Jahre«
Nachdem die 60er und 70er Jahre bei der Plauener Straßenbahn zu den letzten »Nächten« vorgestellt wurden, gibt der Traditionsverein der Plauener Straßenbahn einen weiteren Rückblick in die 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts. In diesem Jahrzehnt ging u. a. die letzte Neubaustrecke in Betrieb, die Gothawagen wurden durch die Tatrawagen abgelöst und die Bahnhofstraße wurde zur Fußgängerzone umgestaltet. Erleben Sie Erinnerungen an den damaligen Straßenbahnverkehr und spüren Sie hautnah die Historie, auch mit Eindrücken abseits der Bahn.

Hinweis: Die Pendelfahrten mit der historischen Bahn sind mit dem Eintrittsbändchen der Veranstalter zur »Plauener Nacht der Muse(e)n« kostenfrei. Für alle anderen Fahrten im Nachtbuslinienverkehr der Plauener Straßenbahn sind Fahrausweise zu lösen. Nutzen Sie die preiswerte Abendkarte für 2,00 €, für beliebig viele Fahrten, gültig ab 18.30 Uhr, für Ihre Entdeckungsreise durch Plauen.